Buddha Academy (Nepal)

Info zum Erdbeben 2015 & Spendenaufruf

Update Erdbeben in Nepal 2015 

 

Schulgebäude

Bettelnde Kinder

Unterrichtsstunde

Schulentlassung

Lehrer

Kinder in der Buddha Academy

Die Schule wurde errichtet, um vor allem Straßenkindern und Kindern aus äußerst armen Verhältnissen eine Perspektive zu geben. Sie wurde im Jahr 1989 von der “All Himalayan Buddhist Association” gegründet. Das Grundstück hat der König von Nepal der Gesellschaft geschenkt.

Die Schule liegt nur ein paar Schritte von dem weltberühmten Stupa von Bodhnath im Kathmandutal entfernt. Nach zwei Jahren, 1991, wurde der Schule ein Kinderheim beigefügt, das “Buddha Memorial Childrens Home”. Es bietet Waisen, heimatlosen und armen Kindern Unterkunft, Geborgenheit und eine Ausbildung. 70% der Kinder kommen aus Dörfern in den nördlichen Regionen Nepals, 20% stammen aus der Tarai-Region und 10% haben ihr Leben bettelnd in den Straßen von Kathmandu gefristet. Die Kinder gehören unterschiedlichen Volksgruppen an (Nepal ist ein Vielvölkerstaat), die jeweils eine eigene Kultur und oft eine eigene Sprache haben. Sie gehören entweder der buddhistischen oder der hinduistischen Religion an.

Seit 1991 kümmert sich der Schulleiter Dorje Namgyal Lama mit viel Engagement um die Belange der Schule. Wurden zu Beginn nur etwa 50 Kinder unterrichtet, werden heute mehr als 600 Jungen und Mädchen im Alter von 4 – 18 Jahren gleichzeitig ausgebildet. In der zwanzigjährigen Geschichte der Buddha Academy konnten so mehr als 1600 jungen Nepalesen die Chance auf eine bessere Zukunft ermöglicht werden.

Im Jahr 2011 konnte der zehnte Abschlussjahrgang mit dem SLC Examen (School leaving certificate = berechtigt zu weiterer akademischer Bildung nach der 10. Klasse) von der Schule verabschiedet werden. Viele der ehemaligen Schüler haben heute gute Arbeitsstellen. All dies ist der großzügigen Unterstützung der zahlreichen Sponsoren zu verdanken.

Unterrichtsinhalte und Ziele der Buddha Academy

Die Lerninhalte werden vom Kultusministerium Nepals vorgegeben. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Es werden die Muttersprache Nepali, Englisch, Mathematik, Sozialkunde, Sachkunde und Naturwissenschaften, Hygiene, Religion, Kunst, Musik und Sport unterrichtet. Intellektuell begabte Schüler können eine akademische Laufbahn einschlagen.

Für Schüler mit mehr praktischen Fähigkeiten besteht die Möglichkeit, neben der Schulausbildung ein Handwerk zu erlernen. Im Moment hat die Buddha Academy eine Schneiderei und eine Schreinerei. Weitere Werkstätten sind geplant. Die handwerkliche Ausbildung schließt mit einem in ganz Südasien anerkannten Diplom ab. Wenn die jungen Handwerker die Schule verlassen, sind sie in der Lage für ihren Lebensunterhalt selbst zu sorgen und in ihrem Volk wertvolle Entwicklungshilfe zu leisten.

Ein weiteres wichtiges Ziel der Schule ist die Vermittlung von sozialen Fähigkeiten wie Hilfsbereitschaft, Verantwortungsgefühl, Friedfertigkeit und die Achtung von anderen Kulturen und Religionen, was in einem Vielvölkerstaat wie Nepal besonders wichtig ist, damit die soziale Integration und ein harmonisches Zusammenleben von Menschen aus verschiedenen Kulturen gelingen kann. 

Der Schulleitung steht ein Stab qualifizierter und erfahrener Lehrkräfte und Erzieher zur Seite, die sich nicht nur als Wissensvermittler verstehen, sondern auch großen Wert auf die charakterliche und menschliche Entwicklung der Schüler legt.

Eine ausgebildete Krankenschwester kontrolliert die Gesundheit der Kinder. Über jedes Kind wird ein Protokoll geführt. In der Erste-Hilfe-Station der Schule werden leichtere Krankheiten behandelt. Schwere Fälle werden in die Krankenhäuser Kathmandus gebracht.

Wie kann man helfen?

Unser Verein KINDERHILFE NEPAL/INDIEN e. V. sucht für die Kinder der Buddha Academy Paten, die das Schulgeld bezahlen. Als Pate erhalten Sie die Fallgeschichte und ein Foto des Kindes und werden stets zu Ihrer Patenschaft informiert.

Die Kosten für eine Patenschaft für ein Kind belaufen sich auf 34€ im Monat. Mit Ihrer Spende werden alle Ausgaben für die Schulbildung finanziert sowie die Internatsunterbringung, Essen, Kleidung und medizinische Versorgung des Kindes. Dieser Betrag kann auf einmal oder in Raten auf das Konto des Vereins KINDERHILFE NEPAL/INDIEN e. V. entrichtet werden. Eine Spende bis 50 € können Sie zur steuerrechtliche Anerkennung geg. dem Finanzamt mit dem Überweisungsbeleg nachweisen. Spenden über 50 € werden von uns automatisch mit einer vom Finanzamt anerkannten Spendenbescheinigung bestätigt.

Die Beendigung einer Patenschaft ist unproblematisch, der Verein KINDERHILFE NEPAL/INDIEN e. V. bittet lediglich um Benachrichtigung. Gründe müssen nicht genannt werden. Das Kind verbleibt auf alle Fälle in der Schule und wir suchen einen neuen Paten.

Kommt mein Geld auch wirklich an?

Alle Aktivitäten des Vereins KINDERHILFE NEPAL/INDIEN e. V. werden von ehrenamtlichen Helfern und Mitgliedern des Vereins geplant und durchgeführt. Alle Spenden werden direkt und in vollem Umfang für die Umsetzung des Projektes in Nepal verwendet!

Ansprechpartner

Fachreferentin für dieses Projekt und Ansprechpartnerin bei Fragen:
Nadine Pikolleck
Email: kinderhilfe@mail.de                                           

 

Aktuelles 

Update Erdbeben in Nepal 2015 

Info zum Erdbeben 2015 & Spendenaufruf